YOGA

1/3
Warum Yoga?
Die 10 besten Gründe dafür!

…weil es die Rückengesundheit unterstützt und dir aktiv gegen Schmerzen hilft

…weil es für Menschen jeden Alters geeignet ist und überall ausgeführt werden kann

…weil es das Herz stärkt, die Blutzirkulation anregt und die Konzentrationsfähigkeit erhöht
…weil Yoga, Meditation und Pranayama gegen Stress wirken und sogar präventiv entspannen
…weil es den Detoxprozess aktiv unterstützt, es entgiftet und entschlackt und stärkt dein Immunsystem
…weil durch Yoga Muskeln aufgebaut werden, die die Silhouette deines Körpers formen und straffen

​...weil es die Wirbelsäule in acht Richtungen flexibel hält und Blockaden und Verspannungen löst

…weil Yoga von innen und von außen stark macht, es macht dich selbstbewusst und gelassen 
…weil es das perfekte Faszientraining ist und deine Schmerzen bekämpft und reduziert

…weil alle Muskelpartien im Körper durch Yoga aktiviert, gekräftigt und trainiert werden 

Yoga bringt Körper, Geist & Seele in Einklang und gibt dir positive Vibes! Versprochen!

Yoga & Fasten –
was macht es mit dir?

Fasten und Yoga lässt sich prima in den Alltag integrieren. Dabei sollte nicht das Hungern im Vordergrund stehen, sondern der Blick nach innen, das Aufspüren der wichtigsten Bedürfnisse, unabhängig von der Nahrungsaufnahme. Beim Fasten geht es nicht um Hungern sondern um die Ernährung von Innen. Und weil es beim Yoga um das gleiche Prinzip geht (äußere Eindrücke ausblenden, geistige Klarheit erlangen, Fokus auf das Innere, Belastungen loslassen etc.), lässt sich das Heilfasten wunderbar mit Yoga kombinieren. Außerdem macht erst Bewegung das Heilfasten richtig effektiv, weil sie den Kreislauf stärkt und den Stoffwechsel auf Trab bringt.

 

Yoga in seiner ganzheitlichen Form unterstützt das Fasten auf ideale Art und Weise. Zahlreiche Studien belegen heutzutage die positiven und präventiven Effekte für Körper und Gesundheit. In der Kombination sind Fasten und Yoga also ein unschlagbares Team!

 

Nachgewiesenermaßen wirkt Yoga sehr entspannend auf den Körper, die Gedanken und Emotionen. Es harmonisiert nachhaltig den gesamten Energiehaushalt, so dass du dich gesund, vital und leistungsstark fühlst. Yoga verhilft zu mehr Gelassenheit, Achtsamkeit und einer höheren geistigen Klarheit.

 

Durch die Asanas (Yogaübungen) und Pranayama (Atemübungen), die die feineren Funktionen des Körpers regulieren, werden das Herz, das Nervensystem und die Drüsen stimuliert. Unabhängige Muskelfunktionen wie die Darmperistaltik (Darmmuskelbewegung) werden entspannt, so dass sie wieder ausgewogen funktionieren. Verschiedene Yogaübungen können beispielsweise gezielt die Verdauung stimulieren oder die Hormondrüsen auf Trab bringen. 

 

Die synergetischen Wirkungen von Yoga und Fasten können wie folgt aufgelistet werden:

  • der Energiebedarf des Körpers sinkt

  • der Darm wird massiert, dadurch wird die Verdauung stimuliert und schneller ausgeschieden

  • die Atmung wird tiefer und ruhiger, durch Stressabbau setzt Entspannung ein

  • der Cortisol-Spiegel sinkt

  • die Muskeln werden erhalten und gekräftigt 

  • die Faszien werden elastischer, Verklebungen & Verspannungen lösen sich auf

  • eine bewusstere Sinneswahrnehmung wird ausgelöst

  • das Bindegewebe wird von giftigen Schlacken befreit

  • Stresshormone werden schneller abgebaut

  • die Ausgeglichenheit und positive Stimmung steigt

1/3

Das Yoga in den Fastenwandern & Yoga Erlebnissen (Retreats) beinhaltet Übungen aus unterschiedlichen Yogarichtungen, hauptsächlich aus dem Hatha Yoga. 

 

Während des Retreats wird darauf geachtet ein entspannendes Yoga auf ruhige Art und Weise, mit nicht zu anspruchsvollen Übungen durchzuführen, so dass jeder mitmachen kann. Darüber hinaus ist es wichtig zu wissen, dass es im Yoga kein Leistungs- oder Wettbewerbsdenken gibt. Es geht vielmehr darum loszulassen, sich in seinen eigenen Körper hinein zu fühlen und ganz nach den eigenen physischen Möglichkeiten mitzumachen. Die Asanas (Yogaübungen) sind für Menschen jeden Alters durchführbar. Jeder kann somit Yoga ausüben und teilnehmen.

Yoga während der "Fastenwandern & Yoga ErlebnissE"
Die Lebensenergie mit dem Sonnengruß (surya namaskar) 
aktivieren

 

Beim Fasten friert man meist etwas leichter als sonst. Die dynamische Bewegungsabfolge des Sonnengrußes erwärmt den Körper, kurbelt den Kreislauf an, stärkt und dehnt die Muskulatur und macht den Körper insgesamt geschmeidig. Insbesondere morgens ist der Sonnengruß eine Wohltat, um in den Tag zu starten!

 

Der Sonnengruß ist eine Abfolge von zwölf Yogahaltungen, die dynamisch, d. h. im Atemrhythmus ineinander übergehend, geübt werden. Während der Fastenwandern & Yoga Erlebnisse werden wir nach und nach Teile des Sonnengrußes in das Yoga miteinfließen lassen und der Gruppendynamik anpassen.

Screen Shot 2020-07-18 at 23.17.59.png
faste dich glücklich