allgemeine
geschäftsbedingungen

 

1. ANMELDUNG UND BESTÄTIGUNG

Anmeldungen zu einem Retreat/Workshop bei Global Vibes werden erst mit der Überweisung der Teilnahmegebühr durch den Buchenden und anschließender Bestätigung durch Global Vibes wirksam. Der Teilnahmebetrag ist mit Anmeldung fällig und muss vor Veranstaltungsbeginn auf das angegebene Konto entrichtet werden. Die Anmeldung erfolgt schriftlich, durch Online-Buchung oder durch Absenden des Anmeldeformulars durch das Internet, unter Anerkennung der AGB, für alle Teilnehmer. Bei Druck- oder Rechenfehlern bleibt Global Vibes deren Korrektur vorbehalten. Der Vertrag gilt für die Dauer des Retreats oder Workshops. 

 

2. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Die Teilnahmegebühr wird per Überweisung auf das auf der Rechnung angegebene Konto oder per PayPal entrichtet. Retreats und Workshops sind im Voraus zu bezahlen. Global Vibes behält sich vor, die Teilnahme bei Nichtzahlung zu stornieren. Die bloße Nichtteilnahme am Veranstaltungsprogramm entbindet nicht von der Zahlungspflicht.

 

3. RÜCKTRITT DURCH DEN TEILNEHMER - STORNOBEDINGUNGEN 

Der Rücktritt eines Teilnehmers von einem Retreat/Workshop wird wirksam, sobald die Rücktrittserklärung schriftlich postalisch oder per Email bei Global Vibes eingegangen ist (Datum des Poststempels/ des elektronischen Posteingangs). 

 

Folgende Stornobedingungen gelten ab Eingang der Buchungsbestätigung:

Bis 30 Tage vor Veranstaltung   25% Stornogebühr

Bis 14 Tage vor Veranstaltung   50% Stornogebühr

Ab 13 Tage vor Veranstaltung 100% Stornogebühr 

 

Stellt der Teilnehmer gleichzeitig mit der Rücktrittserklärung eine adäquate Ersatzperson, die alle vertraglichen Verpflichtungen übernimmt, so werden keine Stornogebühren fällig. Stornokosten fallen jedoch an, wenn kein Ersatzteilnehmer gefunden wird. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Stornobedingungen an. Eine Umbuchung ist nicht möglich.

 

4. RÜCKTRITT, EINSCHRÄNKUNGEN ODER KÜNDIGUNG DURCH DEN VERANSTALTER

Der Veranstalter Global Vibes kann den Retreat-/Workshopvertrag für ungültig erklären, wenn bis mind. sieben Tage vor Retreat-/Workshop-Beginn der Betrag für das gebuchte Retreat/ Workshop nicht vollständig auf dem Veranstalterkonto eingegangen ist. 

Sollte die Durchführung eines Retreats/Workshops nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten für den Veranstalter nicht zumutbar sein, z.B. zu geringe Teilnehmerzahl (weniger als fünf Teilnehmer), so ist dieser berechtigt, die Retreats/Workshops bis drei Tage vor Beginn abzusagen. Alle Teilnehmer erhalten dann die gezahlte Teilnahmegebühr unverzüglich zurücküberwiesen. Darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. 

 

Nach Workshop-Beginn ist Global Vibes berechtigt, den Vertrag eines Teilnehmers ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen, wenn der Teilnehmer die Veranstaltung nachhaltig stört oder sich vertragswidrig verhält. Kann das Retreat/der Workshop wegen höherer Gewalt oder Erkrankung des Veranstaltungsleiters nicht durchgeführt werden, wird sich Global Vibes um eine Ersatzveranstaltung bemühen und das Retreat/den Workshop nachholen. Ein Anspruch besteht dann nicht, wenn ein Einsatz organisatorisch unmöglich ist. 

 

Eine vorübergehende Einschränkung der Benutzung des Studios aufgrund von Reparaturen oder Renovierungsarbeiten berechtigt nicht zur vorzeitigen Kündigung des Vertrages oder Minderung des Beitrages.

5. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG/ HAFTUNG

Die Haftung des Veranstalters beschränkt sich insgesamt maximal auf die doppelte Höhe des Kurspreises, wenn einem Teilnehmer ein Schaden durch das alleinige Verschulden des Veranstalters entstehen sollte. Ausgeschlossen wird jegliche Haftung für Ausfälle bzw. Störungen, auf die der Veranstalter während der Retreats/Workshops keinen Einfluss hat (Wasser, Strom, Wetter etc). Das während der Retreats/ Workshops angebotene Programm und alle damit verbundenen Aktivitäten werden von den Teilnehmern in eigener Verantwortung in Anspruch genommen. 

 

Der Teilnehmer haftet für von ihm beschädigte Gegenstände oder Einrichtungen. Für Gesundheitsschäden, die der Teilnehmer in den angebotenen Kursen erleidet und für selbstverschuldete Unfälle wird keine Haftung übernommen. Bei Verlust oder Diebstahl von Kleidung oder Wertgegenständen wird keine Haftung übernommen. Der Kursteilnehmer versichert, dass er psychisch und physisch in der Lage ist am Retreat/Workshop teilzunehmen; bei akuten Erkrankungen muss vor der Teilnahme am Retreat/Workshop der Hausarzt befragt und Global Vibes informiert werden. Die im Programm genannte Seminarleitung kann durch eine gleichqualifizierte Leitung ersetzt werden. 

 

Bei Einnahme von Medikamenten, sollte eine Anmeldung zu den Fasten-Retreats/-Workshops mit einem fastenerfahrenen Arzt besprochen werden. Der Teilnehmer erklärt mit der Anmeldung, dass einer Teilnahme an Fasten-Retreats/-Workshops keine gesundheitlichen Bedenken entgegenstehen. Global Vibes erbringt die Leistung für die Retreat-/Workshop-Inhalte, während die Leistung für die Unterkunft direkt von den Vermietern der Unterkünfte erbracht werden.

 

6. MITWIRKUNGSPFLICHT

Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen ist der Teilnehmer verpflichtet, alles ihm Zumutbare zu tun, um zur Behebung der Schäden beizutragen bzw. den Schaden so gering wie möglich zu halten. Beanstandungen sind Global Vibes unverzüglich in schriftlicher Form vorzulegen.

 

7. AUSSCHLUSS VON ANSPRÜCHEN

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung von Leistungen sind Global Vibes spätestens innerhalb von einem Monat nach Beendigung eines Retreats/Workshops schriftlich mitzuteilen. Sechs Monate nach Beendigung des Retreats/Workshops verjähren alle Ansprüche aus dem Teilnahmevertrag.

 

8. UNWIRKSAMKEIT

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen begründet nicht die Unwirksamkeit des Vertrages im übrigen.

 

9. ALLGEMEINES

Für seinen Versicherungsschutz ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Wir empfehlen den Abschluss einer Haftpflicht- und Unfallversicherung, bei Auslandsretreats/-workshops zusätzlich eine Auslandsreisekrankenversicherung.

 

10. GERICHTSSTAND

Der Teilnehmer kann den Veranstalter Global Vibes nur an dessen Sitz verklagen. Der Gerichtsstand ist Düsseldorf, Deutschland.